31.08.18

Am 18. September wird unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister A. D. Jens Böhrnsen, um 19 Uhr, die Ausstellung „Russenlager und Zwangsarbeit“ im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus Vegesack eröffnet. 

Dazu wird es in den folgenden Wochen ein Begleitprogramm geben, welches man unten ↓  findet. Es werden unter anderem Bilder und Erinnerungen an sowjetische Kriegsgefangene vorgestellt. Darüber hinaus gibt es auch Text- und Bilddokumente, welche Rassismus, Brutalität und Rechtslosigkeit bezeugen.

 

Ohne Beschreibung
Ein Teil des Flyers (Alle Bildrechte liegen bei den Veranstalter*innen)

Dateianhänge und Downloads