16.04.18

"Wer von menschenfeindlich motivierten Angriffen betroffen ist, sollte nicht alleine dastehen. Betroffenen fehlt es häufig an Handlungssicherheit im Umgang mit diesen Übergriffen. Häufig wird ein Mangel an Solidarität und Rückhalt in der Gesell- schaft beklagt und nicht alle Übergriffe werden zur Anzeige gebracht.

Die drei Partnerschaften für Demokratie Bremerhaven, Bremen Nord und Bremen Mitte und das Demokratiezentrum im Land Bremen werden gemeinsam mit Vertreter*innen des Denkortes Bunker Valentin, des Rat&Tat-Zentrums und der Jüdischen Gemeinde Bremerhaven über die Auswirkungen der menschenfeindlich motivierten Angriffe gegen ihre Instituti- onen sprechen und gemeinsame Handlungsstrategien vorstellen und entwickeln. Dazu sind Sie herzlich eingeladen! Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung an. "

Alle Termine und weitere Infos gibs' im angehängten Flyer. (AW)

Ohne Beschreibung
Fyler - Demokratiekonferenz 2018

Dateianhänge und Downloads