22.02.18

Am 20.02.18 dampften im Rathaus ordentlich die Köpfe. Die Jugendlichen konnten an verschiedenen Stationen ihre Botschaften an die Zukunftskommission Bremens formulieren oder sich durch das Angebot zu mehr Beteiligung anregen lassen.

Das Prinzip der jugendBarCamps inspirierte die Arbeitsweise der Veranstaltung. Einige Themen waren von Jugendlichen im Vorfeld genannt worden. Die Jugendlichen setzen sich mit Themen wie Digitalisierung, politischem Engagement, Akzeptanz &Toleranz und Mobilität in Bremen auseinander. Doch auch neue Themen wie zum Beispiel Spaß und Musik in Bremen wurden von dem Horn To Be Wild Orga-Team vorgeschlagen.

Wir dokumentieren Euch die kompletten Vorschläge von der Veranstaltung inden nächsten Tagen bei den Downloads und informieren Euch weiter. (AW)


Ohne Beschreibung
Inforstände im Rathaus (Quelle: Senatskanzlei/Wauter)
Ohne Beschreibung
Die Station "Gegen Kindersoldaten" zeigt Carsten Sieling ihre Ergebnisse (Quelle: Senatspressestelle)
Ohne Beschreibung
Die Jugendlichen diskutieren über Treffpunkte in Bremen (Quelle: Senatspressestelle)
Ohne Beschreibung
Die GSV fordert: Politisches Engagement sollte gefördert werden (Quelle: Senatspressestelle)
Ohne Beschreibung
Demokratisches Bremen - Openion: Der Wunschbaum ist gefüllt mit den Wünschen der Jugendlichen (Quelle: openion)