Vahr

Beteiligungsprojekte

Mitbestimmung in der Vahr

2017
Die Jugend-Beteiligungsgruppe der Vahr will Jugendplätze im Stadtteil neu gestalten. Es sollen Bänke und Tische aus Paletten selbst unter Anleitung gebaut werden.

Die Aktion soll weitere Jugendliche zum Mitmachen in der Gruppe animieren und es sollen Bänke gebaut werden, um die Aufenthaltsqualität von Jugendlichen im öffentlichen Raum zu steigern.

Die Sitzmöbel sollen dann mobil an verschiedenen Standorten in der Vahr aufgestellt werden. Der Beirat hat für das Projekt Globalmittel zur Verfügung gestellt.

2016
Es wurde eine Jugend-Beteiligungsgruppe in der Vahr ins Leben gerufen, die durch den FSJler mit dem Ortsamt in Verbindung steht.

 

2015
Am 23. Februar 2015 fand der Beteiligungsfachtag im Jugendfreizeitheim in der Bispinger Straße statt, bei dem sich über 30 Jugendliche aus der Vahr getroffen haben und die Vahr "gecheckt" haben. Was gibt es zu meckern, was finden sie gut, wo fehlen Angebote für Jugendliche,...

Ihre Ideen haben sie ausgearbeitet und  Vertreterinnen und Vertretern aus der Stadtteilpolitik vorgestellt.

Als Ergebnis des Beteiligungsfachtages ergaben sich drei Projekte: die Spielplatzgestaltung des Vahrer Sees, die Gestaltung des Außengeländes der Kirche in der Geschwister-Scholl-Straße und die Anschaffung eines mobilen Volleyballnetzes.

2014
Mit Hilfe einer Umfrage unter Jugendlichen des Freiwilligen im Vorjahr

wurde festgestellt, dass die Jugendlichen eher daran interessiert sind, ihren Stadtteil durch die Mitarbeit an Projekten mitzugestalten. Deswegen wurde beschlossen, einen Beteiligungsfachtag durchzuführen.

Der Beteiligungsfachtag wurde vorab von der FSJlerin mit Unterstützung vom LidiceHaus, dem Jugendfreizeitheim in der Bispinger Straße, weiteren Akteuren in der Jugendarbeit, dem Beiratssprecher und den Oberschulen in der Vahr organisiert.

 

Ohne Beschreibung
Ohne Beschreibung
Ohne Beschreibung